Ihr Engagement

Wie Sie unsere Arbeit unterstützen können

Erwerbung mit Unterstützung des Fördervereins: Edmund Bautz (1881–1972), Im Schlosspark von Königshain, 1930, Öl auf Leinwand, Foto: Kai Wenzel
Erwerbung mit Unterstützung des Fördervereins: Edmund Bautz (1881–1972), Im Schlosspark von Königshain, 1930, Öl auf Leinwand, Foto: Kai Wenzel
Der schönste und nachhaltigste Weg für Ihr Engagement ist eine Mitgliedschaft in unserem Verein, über die wir uns natürlich sehr freuen würden. Wenn Sie sich uns anschließen, und zu den gegenwärtig etwa 75 Mitgliedern stoßen möchten, genießen Sie auch einige exklusive Vorzüge.


Sie können durch ehrenamtliche Mitarbeit bei Führungen im Museum Ihre Kenntnisse zu Kultur- und Stadtgeschichte erweitern und mit Besuchern und Gästen der Stadt teilen. Bei Museumfesten und anderen Veranstaltungen der Görlitzer Sammlungen wirken Sie sich selbst und anderen zur Freude mit. Sie gestalten mit Ihren Ideen das Vereinsleben. Ihr Mitgliedsbeitrag und/oder Ihre Spende finanzieren Neuerwerbungen und die Pflege von Exponaten der Sammlungen, wie das abgebildete Gemälde von Edmund Bautz. Als Vereinsmitglied können Sie die Dauerausstellungen des Kulturhistorischen Museums kostenfrei besuchen. Und zu allen Veranstaltungen der Görlitzer Sammlungen erhalten Sie eine Einladung.

Mitgliedsantrag Beitragsordnung Satzung

Spendensammlungen

2022: Teilfinanzierung der Restaurierung eines Manuskripts des Schriftstellers Friedrich von Uechtritz, Foto: Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften
2022: Teilfinanzierung der Restaurierung eines Manuskripts des Schriftstellers Friedrich von Uechtritz, Foto: Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften

Restaurierung der Urfassung des Theatermanuskripts des Stücks »Galeazzo Sforzas Tod«


Die Freunde der Görlitzer Sammlungen e. V. helfen dem Kulturhistorische Museum und der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften beim Schutz, bei der Erhaltung und der Sicherung von Kulturgut. Seit kurzem wirbt der Verein um Mittel für die Restaurierung der Urfassung des Theaterstücks »Galeazzo Sforzas Tod« aus der Feder des Oberlausitzer Dichters Friedrich v. Uechtritz. Das originale Manuskript stammt aus dem Jahr 1822, zusammen mit einem begleitenden Text ist es nun an der Museumskasse im Barockhaus ausgestellt.
Um es längerfristig für die Nachwelt erhalten zu können, bedarf es einer behutsamen Behandlung durch einen Restaurator. Die Handschrift muss zunächst trocken gereinigt werden, dabei wird oberflächlicher Schmutz und Staub mit einem Naturkautschuk-Schwamm oder auch Radiergummi abgenommen. Dann müssen die Papiere geglättet, Fehlstellen ergänzt und das Manuskript neu gebunden werden. Der Kostenaufwand beträgt ca. 700 Euro. Für die Unterstützung des Vorhabens wären die Görlitzer Sammlungen sehr dankbar.

Wir danken Ihnen herzlichen für Ihre Spende auf das folgende Konto oder an der Museumskasse im Barockhaus:

Freunde der Görlitzer Sammlungen e. V.
IBAN DE03 8505 0100 0000 0531 12
BIC WELADED1GRL 

Erfolgreiche Förderprojekte

2013: Finanzierung der Konservierung eines in Görlitz gebauten Feuerwehr-Spritzenwagens von 1927, Foto: Görlitzer Sammlungen
2008: Teilfinanzierung von Forschungen zu Makulatureinbänden der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften. Dabei wurden Teile einer Handschrift aus dem 10. Jahrhundert entdeckt, Foto: René Pech
2018: Teilfinanzierung der Restaurierung der Vespergruppe aus Melaune (um 1420, Zustand vor der Restaurierung), Foto: Sandra Faßbender
2019: Teilfinanzierung der Restaurierung einer handschriftlichen Beschreibung des Mont Blanc-Modells von 1792, Foto: Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften
Logo Stadt Görlitz Logo Kulturraum Logo Förderverein Logo