Kabinettausstellung im Graphischen Kabinett

Der Maler Adolf Gottlob Zimmermann (1799 ̶ 1859) zählte im 19. Jahrhundert zu den bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten der Oberlausitz. Während mit ihm befreundete Künstler durch die große Jahrhundertausstellung deutscher Kunst 1906 in Berlin und die dadurch motivierte Forschungs- und Sammlungstätigkeit deutscher Museen wiederentdeckt wurden, blieb Zimmermann bis heute – gemessen an seiner Bedeutung – nur wenig bekannt. Zu Unrecht, wie das Kulturhistorische Museum in einer Kabinettausstellung im Graphischen Kabinett zeigen wird.
Mehr dazu erfahren Sie unter Sonderausstellungen >>>

HInweis: Kuratorenführung mit Kai Wenzel am 11. Oktober, 15:30 Uhr