2 Führungen = 1 Preis

Seit 1804 hatte die Oberlausitzische Gesellschaft der Wissenschaften ihren Sitz im Barockhaus Neißstraße 30, das seit 1951 Teil des Kulturhistorischen Museums Görlitz ist. Hier trugen die Mitglieder umfangreiche Sammlungen zusammen, die sich bis heute in großem Umfang am Standort erhalten haben.
Neben der historischen Bibliothek umfassen sie die Bestände des Physikalischen Kabinetts, des Graphischen Kabinetts, des Naturalienkabinetts, des Altertümerkabinetts, der Gesteins- und Mineraliensammlungen sowie des Gesellschaftsarchivs. Darüber hinaus haben sich historische Möbel des Gesellschaftshauses und wertvolle Gemälde erhalten. Insgesamt bildet das Barockhaus Neißstraße 30 ein Ensemble zur Wissenschaftsgeschichte im Zeitalter der Spätaufklärung von nationalem Rang.

Zum diesjährigen Tag der Oberlausitz am 21. August laden die Görlitzer Sammlungen anlässlich des 240jährigen Gründungsjubiläums der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften zu ZWEI besonderen Führungen zu EINEM Preis im Barockhaus Neißstraße 30 ein:

Mittwoch, 21. 08.2019, 12:30–13:30 Uhr
1. Führung mit Dr. Constanze Herrmann

Von physikalischen Apparaten Wetterstangen, Münzen, Grafiken Mineralien

Dr. Constanze Herrmann stellt die reichhaltigen wissenschaftsgeschichtlichen Sammlungen der 1779 gegründeten Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften vor. Sie bilden das Bemühen der Mitglieder um die systematische Erforschung der Oberlausitz ab. Der Besucher erhält einen Einblick in die reichhaltigen Bestände an Grafiken, Münzen, Siegeln, Mineralien, Altertümern, Pflanzen, präparierten Tieren, Musikalien, Modellen und originalen, über 200 Jahre alten, physikalischen Apparaten, die bis hin zur Anwendung im Bereich der Medizin und der Einführung des Blitzableiters in der Oberlausitz führten.

Mittwoch, 21. 08.2019, 14:00–15:00 Uhr
2. Führung mit Dr. Steffen Menzel

Fische, Karten, Blitzableiter und wie „Liebhabereyen“ den Bücherschatz vermehrten

Seit ihrer Gründung 1779 verfolgte die Oberlausitzische Gesellschaft der Wissenschaften das Ziel einer umfassenden Beschreibung all dessen, „was die Welt im Innersten zusammenhält.“ Die für diese Studienzwecke angeschafften Bücher nahezu aller Wissensgebiete spiegeln die unterschiedlichsten Interessenlagen der Mitglieder hervorragend wider und gewähren interessante Einblicke in die Ideenwelt des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Anlässlich des 240. Gründungsjubiläums dieser Oberlausitzer Gelehrenvereinigung führt deren heutiger Präsident Dr. Steffen Menzel durch die wertvollen Buchbestände.

Kosten pro Person für beide Führungen: 8,00 Euro/ ermäßigt 5,50 Euro
Die Führungen können auch einzeln besucht werden.