Namen für die Puppenkinder gesucht!

Haben Sie die Puppenkinder des Herrn Kurt-Franken im Barockhaus Neißstraße 30 schon gesehen?  Mit Hilfe von selbstgefertigten Formen für Köpfe, Arme und Beine hat er in Handarbeit auch die ca. 40 cm großen Puppen hergestellt. Mädchen und Jungen, aber auch feine junge Damen und Kinder mit anderen Hautfarben entstanden in seinem Görlitzer Arbeitszimmer. Liebevoll hat er die Puppengesichter bemalt und Kleidungsstücke genäht.
Bislang sind die fünf ausgestellten Puppenkinder namenlos. Dabei wollen wir es nicht belassen und bitten unsere Besucher um Vorschläge!
Welcher Name könnte zu dem pausbäckigen Mädchen mit den dicken Zöpfen passen? Und wie könnte der Steppke mit der Mütze heißen?
Bitte schauen Sie sich die fünf Puppen in der Vitrine an und schreiben Sie Ihren Vorschlag auf. Entsprechende Handzettel liegen im Barockhaus Neißstraße 30 bereit und können in der Sammelbox eingeworfen werden.

Abgabeschluss ist der 31. Januar 2018.

Die Namensgebung findet am 13. Februar 2018, 14:00 Uhr im Barockhaus Neißstraße 30 statt. Das Kulturhistorische Museum lädt herzlich dazu ein!
Wer an diesem Tag sein Lieblingsspielzeug mitbringt, erhält freien Eintritt. Begleitpersonen zahlen ermäßigt Eintritt.
Das Angebot gilt ohne Altersbegrenzung. Wir freuen uns auf viele Vorschläge!