Große Anerkennung für Arbeit des Kulturhistorischen Museums

v.l.n.r. Bürgermeister Dr. Michael Wieler, Laudator Dr. Igor A. Jenzen, Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange, Museumsleiter Dr. Jasper v. Richthofen
Quelle: SMWK

Das Kulturhistorische Museum Görlitz wurde bei der diesjährigen Verleihung des 5. Sächsischen Museumspreises am 13. November 2017 mit einem Spezialpreis für besondere Leistungen des Museums für die Gesellschaft vor Ort geehrt. Die Jury würdigte damit die beispielhafte sammlungsbezogene Erschließung, Dokumentation, Forschung sowie die lebendige und aktuelle Vermittlungsarbeit der größten städtischen Kultureinrichtung.

Der Görlitzer Bürgermeister Dr. Michael Wieler und Museumsleiter Dr. Jasper v. Richthofen nahmen den Preis aus den Händen der Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange in Dresden entgegen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. „Wir sind außerordentlich dankbar und freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Arbeit. Das Preisgeld wollen wir nutzen, um in Kombination mit weiteren Fördermitteln Schritt für Schritt ein Audio-Guide-System zu installieren.“, kündigte der Museumsleiter an.

Laudatio Dr. Igor Jenzen >>>