Freunde der Görlitzer Sammlungen e. V.

Willkommen beim Förderverein für das Kulturhistorische Museum und die Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften, die gemeinsam die „Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur“ bilden. Görlitz ist eine kultur- und geschichtsträchtige Stadt. Doch mehr denn je bedürfen die Kultureinrichtungen heute der privaten Förderung. Wir unterstützen die genannten Institutionen mit Ideen, Personen und Geld. Über uns und unsere Arbeit informieren wir in einem Faltblatt, das wir hier >>> für Sie hinterlegt haben.
Sie sind interessiert und möchten mehr wissen? Dann lesen Sie doch etwas über unsere Aufgaben und Ziele.

Spendensammlung zur Restaurierung des Begleitheftes zum Mont Blanc

Die Freunde der Görlitzer Sammlungen haben 2019 eine Spendensammlung zur Restaurierung des Begleitheftes zum Alpenmodell des Mont Blanc ins Leben gerufen. Adolf Traugott v. Gersdorf hat das hölzerne Modell des Mont-Blanc-Massivs während seiner Schweiz-Reise im Jahr 1786 bei dem Geologen, Bergsteiger und Hüttenfachmann Charles Francois Exchaquet erworben. Zur Erläuterung der abgebildeten Landschaft lag ein Begleitheft in französischer Sprache bei. Das Görlitzer Exemplar enthält neben dem französischen Text eine deutsche Übersetzung von v. Gersdorfs Hand. Mit den Spenden werden die Blätter nun gereinigt und geglättet sowie eine Schutzhülle gefertigt.

Wie die Heilige Dorothea in den Kaisertrutz kam

Doris Baum: Heilige Dorothea – 1700 Jahre später

Seit der Eröffnung der Galerie der Moderne stellt der Kunstfonds des Freistaates Sachsen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden regelmäßig wechselnd ein Werk zeitgenössischer Kunst aus Sachsen im Görlitzer Kaisertrutz aus. Derzeit wird das Gemälde „Heilige Dorothea – 1700 Jahre später“ von Doris Baum vorgestellt. Geboren 1963 und aufgewachsen in Görlitz, studierte Baum von 1999 bis 2004 an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg. Sie lebt und arbeitet in Leipzig.
Die „Heilige Dorothea“ ist einer der Ankäufe der Freunde der Görlitzer Sammlungen für die Museumssammlung.

Vielfältige Unterstützung für Museum und Bibliothek

Die chinesische Studentin Wu Mengru und die Vereinsvoritzende Cornelia Herbst präsentieren den angekauften Silberlöffel.

2017 boten die Mitglieder Führungen im Barockhaus und im Kaisertrutz an. Der Verein ermöglichte auch den Einsatz der chinesischen Studentin Wu Mengru im Museum, die ein freiwilliges soziales Jahr absolvierte. Mit dem Ankauf von Kunstwerken hat der Förderverein die Museumssammlungen um bedeutende Stücke erweitert. Dazu gehört ein einzigartiges Zeugnis der Görlitzer Goldschmiedekunst der Frühen Neuzeit – ein aus Silber gearbeiteter Löffel, den der Görlitzer Goldschmied Paul Levin 1663 schuf.