Die Arno-Schmidt-Sammlung

Arno Schmidt (1914 - 1979)

Arno Schmidt (1914 – 1979)

Es gibt keine Seeligkeit ohne Bücher!

Kein zweiter deutscher Autor der jüngeren Literaturgeschichte fand eine so enthu­siastische Anhängerschar wie Arno Schmidt, den viele autobiografische Werksplitter mit Görlitz verbinden.

Die Freude am Lesen geschliffener Prosa geht mit dem detektivischen Spürsinn beim “Dechiffrieren” seiner mit Anspielungen und Zitaten übervollen Werke für den “wahren Schmidtisten” Hand in Hand.

Engagierte Leser wie Wolf-Dieter Krüger und Hans-Reiner Burisch sammelten über Jahrzehnte alle Werke Schmidts in ihren verschie­denen Ausgaben und dokumen­tierten die Rezeption des Autors in der Gesellschaft.  Dank ihrer Schenkungen 2007 und 2008 sind in der OLB heute Forschungen (zur Recherche im Bibliothekskatalog) zu Leben und Werk Arno Schmidts auf perfekter Materialbasis möglich.

So begann der in Essen lebende Hans-Rainer Burisch 1974 gemeinsam mit Gleich­gesinnten die Resonanz Arno Schmidts in der Literatur,  Wissenschaft und Publizistik zu dokumentieren. Kopien aller erreichbaren Aufsätze wurden in rund 6000 Sendungen an die Mitglieder der Gesellschaft der Arno Schmidt Leser (GASL) verschickt. Aber auch die Beiträge von und über Arnos Schmidt im Rundfunk wurden auf Tonbandkassetten dokumentiert. Bis zur Übergabe der Sammlung an die OLB 2008 war der Bestand auf über 100 Ordner und rund 50 Tonträger angewachsen.

Wie alles in der OLB begann!