Vermittlung

Angebote für Schulen, Kinder- & Jugendgruppen, Familien

Erfahren Sie mit Ihrer Schulklasse, Kinder- oder Jugendgruppe mehr über die östlichste Stadt Deutschlands. Erforschen, entdecken und erleben Sie die Kulturgeschichte von Stadt und Region im Kulturhistorischen Museum. Von der Eiszeit bis in die Gegenwart des 20. Jahrhundert vermitteln wir Ihnen auf ganz unterschiedliche Art und Weise die vielfältigen Inhalte und Themen. 
Unsere Führungen sind in einem Stufenmodell aufgebaut, in der immer ein Einstig in das Haus, die Stadt oder die Zeit gegeben ist. Je nach Interesse können Sie vertiefend Themen auswählen.
Alle unsere Führungen sind barrierearm konzipiert. Zusätzlich bemühen wir uns, bei Anmeldungen von Gruppen mit Menschen mit Einschränkungen der Mobilität, im Hören, Sehen und/oder die entsprechenden Handicaps zu berücksichtigen und die Führungen nach Bedarf leicht zu modifizieren.

Gern planen wir in Absprache Führungen nach Ihren Wünschen.

Schulen und Horte

Eine Auswahl der buchbaren Programme haben hier für Sie hinterlegt.

Mit der Taschenlampe durch die Urzeit

Wenn ihr wissen wollt, ob die Vorfahren des Riesenmammuts Manni, des Faultieres Sid und des Säbelzahntigers Diego in der Eiszeit auch in unserer Region zu Hause oder unterwegs waren, solltet ihr Euch für dieses Programm entscheiden. Begleitet unsere Expertin auf dem Streifzug durch die Regionalgeschichte, der am Stadtmodell beginnt, in die Zeit zurück führt und am Lagerfeuer in gemütlicher Stimmung ausklingt.

Bitte lesen Sie weiter >

Das historische Buch

Das Alte BuchKommt mit uns in eine Zeit, in der das geschriebene Wort fast unbezahlbar war und erst später dank der Erfindung der Druckmaschinen zu einer Wissensevolution führte, die bis heute spürbar ist. Ihr lernt den Aufbau eines Buches und grafische Elemente kennen. Erfahrt, welche Sprüche und Redewendungen im Zusammenhang mit dem „Alten Buch“ überliefert und bis heute gebräuchlich sind.

Weitere Informationen zu diesem Angebot >

Über den Dächern der Stadt

Reichenbacher Turm, Blick auf die TurmspitzeSteigt hinauf bis in die Spitze des Reichenbacher Turmes und staunt über Wappen und Waffen, die zur Stadtverteidigung eingesetzt wurden. Erfahrt mehr über das Leben der Türmer und ihrer Familien, über Brandschutz oder das Läuten der Glocken! Oben erwartet euch ein toller Rundblick über die Stadt und ihre Umgebung. Bei klarer Sicht reicht der Blick bis zum Hausberg  Landkrone, in südöstlicher Richtung sogar bis zu den Ausläufern des Iser- und Riesengebirges.

Informationen dazu >

Wenn es knallt und Funken schlagen

Physikalisches Kabinett des Adolf Traugott v. Gersdorf

Zum Experimentieren im Physikalischen Kabinett
begrüßt euch unsere Expertin Dr. Constanze Herrmann. Ihr erfahrt, mit welchen Geräten das Mysterium „Strom“ bereits im 18. Jahrhundert erforscht wurde. Und dann wird es spannend bei den naturwissenschaftlichen  Live-Experimenten!

Weiter lesen >

Werde zum barocken It-Girl!

Perücke, Reifrock und Fächer waren in der Zeit des Barock für die Damen unverzichtbar. Welche Kleidung war noch angesagt, wie bewegte man sich darin und wozu diente der Fächer?
Wir bieten Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 16 Jahren eine Einführung in die barocke Gesellschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie hier >

Kindergeburtstag im Museum

Ein Kindergeburtstag im Kulturhistorischen Museum Görlitz bietet ein besonderes Erlebnis zu einem besonderen Anlass. Geburtstagskinder ab sechs Jahren können bis zu neun Gästen während unserer Öffnungszeiten zu einer außergewöhnlichen Feier einladen. 

Mehr erfahren Sie hier >

Fenster zur Erinnerung

Über gezielte Sinnesanregungen tauchen Sie ein in die Lebenskultur eines gut betuchten Leinwandgroßhändlers und erleben das beeindruckende Ambiente eines repräsentativen barocken Stadtpalais. Im Kaisertrutz unternehmen Sie eine Reise in die jüngere Vergangenheit und erfahren Stadt- und DDR-Geschichte zum Anfassen. Dieses Angebot richtet sich speziell an Menschen mit Demenz, Pflegende und Angehörige.

Bitte informieren Sie sich hier >

KuBiMoBil bringt euch zu uns

Oft scheitert der geplante Besuch im Museum schon an den Fahrtkosten. Doch für Schulen, Kitas & Co. bietet das „KuBiMoBil“ Unterstützung an!
Das Projekt ist am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen  beheimatet und nimmt in Kooperation mit dem Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien dieser Fragen an.
Bildungseinrichtungen können hier einen Zuschuss für die Fahrt ins Museum u.a. beantragen. „KuBiMoBil“ übernimmt bis zu 70 Prozent der Fahrtkosten und kombiniert das Ganze mit begleitenden pädagogischen Angeboten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Museumspädagogin.