Barrierefreier Rundgang

Audioguidesystem im Kaisertrutz verfügbar

Seit 2019 gibt es im Kulturhistorischen Museum Kaisertrutz ein Audioguidesystem. Das vom Museum erarbeitete Konzept hat Koordinator Thomas Doetsch weiterentwickelt.
Insgesamt können in vier Etagen 326 Audiostationen aufgerufen werden, 120 Stationen in deutscher Sprache und speziell für Blinde und Sehbeeinträchtigte sowie 40 weitere in Leichter Sprache.
Über WLAN können die Museumsbesucher mit eigenen Endgeräten durch das Auslesen des QR-Codes oder das Eingeben der Webseite die Audioinhalte aufrufen. Museumseigene Endgeräte können gegen Pfand (Ausweis) ausgeliehen und Kopfhörer können käuflich erworben werden.

Folgen soll ein taktiler Plan für sehbeeinträchtigte Nutzer.
Die Texte wurden von Ensemblemitgliedern des Gerhart Hauptmann Musiktheaters Görlitz sowie der Deutschen Zentralbücherei für Blinde eingesprochen. Finanziert wurde die Realisierung des Projektes mit Unterstützung durch das Sächsische Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz und die Sächsische Landesstelle für Museumswesen sowie durch den Einsatz des 2017 erhaltenen Preisgeldes für den Spezialpreises des Sächsischen Museumspreises und unter Einbeziehung verschiedener Partner.